Nr. 174
23. Juni 2020

Abos, Kommentare & Kontakt: Björn Lisker




Liebe CAMEXA-Mitglieder,

 

bei unserer Mitgliederumfrage im Mai haben viele von Ihnen Themenwünsche für Webinare und Komiteesitzungen benannt. Großes Interesse besteht an Informationen zum Neustart von Betrieben, die während der COVID-19-Phase nicht als essenziell gelten. Häufig wurde auch der Wunsch genannt, Informationen zum NAFTA-Nachfolger USMCA und zu den Perspektiven der erneuerbaren Energien in Mexiko zu erhalten. Schließlich wurde mehrmals der E-Commerce erwähnt, der bekanntlich in der Phase der Pandemie einen deutlichen Aufschwung erlebt.

 

Das CAMEXA-Team hat rasch auf Ihre Vorschläge reagiert. In den vergangenen Tagen haben wir mehrere Veranstaltungen zu den oben genannten Themenfeldern angeboten, weitere Veranstaltungen folgen demnächst. Die Agenda der geplanten Webinare entnehmen Sie unserer Online-Übersicht. Videos und Materialien zu zurückliegenden Veranstaltungen finden Sie im Webinar-Archiv.


Bleiben Sie gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen,

 

Johannes Hauser
Geschäftsführer



 

Übersicht: Unsere nächsten Webinare

24. Juni
eCommerce: Motor de la economía durante y después de la pandemia


25. Juni
El poder del estrés sobre el miedo

 

26. Juni

Energía Solar: Seguridad energética y sustentabilidad para la industria mexicana

 

29. Juni
Komitee Außenhandel: Procedimientos de origen y rutas alternativas de transición en el nuevo T-MEC

 

30. Juni

Komitee Energie und Nachhaltigkeit: Políticas en el Sector Eléctrico Mexicano: impacto y escenarios de resolución

 

7. Juli

El ABC del ahorro energético para la industria y el comercio

 

14. bis 17. Juli

Virtuelle Expo Alemania - Latinoamérica

 

September

Beginn des Diplomlehrganges European Energy Manager / EUREM

 

26. bis 30. Oktober

Digitale Geschäftsreise: Automatisierungslösungen für den Bergbau

 

23. bis 27. November

Digitale Geschäftsreise: Wasser- und Abwasserwirtschaft in Mexiko

 

 

Gesamtübersicht der Webinare: https://mexiko.ahk.de/webinare


Lanxess spendet eine halbe Tonne Desinfektionsmittel

Das CAMEXA-Mitglied LANXESS hat Krankenhäusern in Mexiko-Stadt und dem Bundesstaat Mexiko eine halbe Tonne Desinfektionsmittel aus eigener Herstellung gespendet. Bedacht wurden das Nationale Institut für Atemwegserkrankungen (INER), das Militärhospital sowie die Gesundheitsbehörde der Stadtverwaltung in Mexiko-Stadt und das Gesundheitsinstitut des Bundesstaates Mexiko.

 

Die Menge des gespendeten Mittels reicht aus, um die Oberfläche des Zócalo in Mexiko-Stadt nahezu elfmal zu desinfizieren.


Jetzt noch anmelden zur virtuellen Expo Deutschland - LATAM!

Die deutschen Auslandshandelskammern (AHK) in Lateinamerika organisieren eine virtuelle Expo Deutschland - Lateinamerika. Sie bietet vom 14. bis 17. Juli 2020 die Möglichkeit, Geschäftskontakte zu knüpfen und Produkte sowie Dienstleistungen vorzustellen.

 

Die Messe verbindet geringe Kosten mit einer großen Reichweite: Erwartet wird die Teilnahme von mehr als 200 Ausstellern und 100.000 Besuchern.

 

Detaillierte Informationen (PDF)

 

Bereits bestätigte CAMEXA-Mitglieder:


Digitale Geschäftsreise zu Automatisierungslösungen für den Bergbau

Vom 26. bis 30. Oktober 2020 organisiert die AHK Mexiko im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) und in Zusammenarbeit mit dem Beratungsunternehmen enviacon international eine digitale Geschäftsanbahnung für deutsche Anbieter im Bereich Bergbau mit Fokus auf Automatisierungslösungen zum Zielmarkt Mexiko.

 

Die aktuelle Situation und die Auswirkungen der globalen Corona-Krise lassen eine physische Durchführung nicht zu. Die projektbezogene Fördermaßnahme im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU wird deshalb im Online-Format durchgeführt.

 

Während der fünftägigen Maßnahme erhalten deutsche Unternehmen über verschiedene Webinare einen umfassenden Einblick in konkrete, branchenspezifische Geschäftsmöglichkeiten in Mexiko und lernen in individuell organisierten Video- und Telefonterminen mögliche künftige Geschäfts- und Kooperationspartner kennen. Das vielseitige Programm bietet branchenspezifische Daten und Fakten zum Zielmarkt sowie individuell zugeschnittene Informationen und Geschäftstermine.

 

Ausführliche Informationen


Abfrage: Wer hat Interesse an Umsetzung des dualen Ausbildungsmodells der Hochschule Baden-Württemberg?

Die Cooperative Education Consult GmbH mit Sitz in Stuttgart führt derzeit eine Umfrage durch, bei der das Interesse der Unternehmen in Mexiko abgefragt wird, eine duale Ausbildung zu integrieren, die sich an dem Modell der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) orientiert.

 

Zur kurzen Umfrage gelangen Sie hier.


Digitale Geschäftsreise Wasser- und Abwasserwirtschaft in Mexiko

Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) organisiert die AHK Mexiko in Zusammenarbeit mit German Water Partnership e. V. vom 23. bis 27. November 2020 eine digitale Geschäftsanbahnung im Bereich Wasser- und Abwasserwirtschaft zum Zielmarkt Mexiko.

Die aktuelle Situation und die Auswirkungen der globalen Corona-Krise lassen eine physische Durchführung vor Ort nicht zu, deswegen ist das Angebot virtuell. Anmeldeschluss ist der 30. September 2020.

Ausführliche Informationen


Deutsche Welle: Lateinamerika und die Industrie 4.0

Ist Lateinamerika bereit für die neue industrielle Revolution? Darüber sprechen im spanischsprachigen Programm "A fondo: América Latina y la industria 4.0" Staatssekretär Miguel Berger aus dem Auswärtigen Amt der Bundesregierung, Alicia Bárcena, Geschäftsführerin der Wirtschaftskommission für Lateinamerika und die Karibik (CEPAL) und Kolumbiens Wirtschaftsminister José Manuel Restrepo.

Aktuelle CAMEXA-Reihe zur Industrie 4.0:


Beim digitalen Außenwirtschaftstag Hessen am 25. Juni 2020 haben Unternehmer die Möglichkeit, mit Experten der Auslandshandelskammern (AHK) konkreten Fragen zum Markteintritt in den jeweiligen Ländern per Videochat zu klären. Nach der Registrierung können Teilnehmer mit bis zu sechs AHK-Vertretern ein Beratungsgespräch vereinbaren.

 

Auch die AHK Mexiko ist dabei.

 

Informationen und Anmeldung


SCHAUFENSTER

Buchhandlung Herder in Mexiko-Stadt bietet  Online-Service

Der Verlag und die Buchhandlung Librería Herder in Mexiko-Stadt leidet unter der aktuellen durch das Coronavirus bedingten Krise. Die Verantwortlichen weisen darauf hin, dass das Geschäft weiterläuft: Das Angebot der Librería Herder ist online verfügbar. Die gekauften Waren werden auf Wunsch zugestellt.


Die Buchhandlung verfügt neben eigenen Titeln über importierte Bücher aus Deutschland, Spanien, Argentinien, Chile und Japan.


Forbes lädt ein zur Analyse der mexikanischen Wirtschaft

Unter dem Titel “La Ruta Decisiva” veranstaltet Forbes México am 6. August eine Online-Konferenz über die Herausforderungen für die mexikanischische Wirtschaft. Die Veranstaltung wird auf Youtube und die sozialen Kanäle von Forbes México übertragen.

Der Verlag rechnet mit der Teilnahme von 30 nationalen und internationalen Sprechern, darunter Journalisten und Vertreter von Unternehmerverbänden.

Download
Forbes México: La Ruta Decisiva
Weitere Informationen zu der Veranstaltung und Sponsorenpaketen.
FORBES MEXICO.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.2 MB




Datenschutzrechtlicher Hinweis

 

Sie haben die Mail mit dem Hinweis auf diese Ausgabe des CAMEXA-Newsletters erhalten, weil Sie sich in den Mailverteiler für den Newsletter der AHK Mexiko eingetragen haben. Wenn Sie glauben, diese Mail irrtümlich erhalten zu haben oder wenn Sie sich aus dem Versand dieses Newsletters austragen möchten, senden Sie bitte eine kurze Mitteilung an: prensa@ahkmexiko.com.mx.


Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang auch unsere ausführliche Datenschutzerklärung.