Der Newsletter der AHK Mexiko

Nr. 154, Januar 2019



Liebe Mitglieder und Freunde von CAMEXA,

 

die Teilnehmer unserer Neujahrs-Empfänge in Mexiko-Stadt und in Querétaro wissen es bereits: Indira Miranda ist die neue Leiterin der Mitgliederabteilung. Vielen von Ihnen ist sie als langjährige Mitarbeiterin der Abteilung Trade and Invest bekannt. Ich wünsche Indira Miranda alles Gute für die neue Aufgabe und bedanke mich zugleich bei ihrer Vorgängerin Tatjana Heinrich für ihre engagierte Tätigkeit in der Kammer. Für ihre Zukunft in Deutschland wünsche ich ihr alles Gute.

 

Gefreut hat mich die gute Resonanz bei unseren beiden Neujahrs-Veranstaltungen und die Möglichkeit zum direkten Meinungsaustausch mit Ihnen. Die Stimmungslage, das habe ich festgestellt, ist keinesfalls einheitlich. So werden sowohl die ersten beiden Monate von Mexikos neuer Regierung als auch die möglichen Risiken, die von internationalen Entwicklungen für die Wirtschaft ausgehen, ganz unterschiedlich bewertet. Aber in einer Einschätzung waren sich alle Gesprächspartner einig: Es wird ein intensives Jahr 2019!

 

Mit freundlichen Grüßen,

Johannes Hauser

Geschäftsführer

CAMEXA-Neujahrsempfang in Mexiko-Stadt

Auch zum Auftakt des Jahres 2019 bot der traditionelle Neujahrsempfang der Kammer den Mitgliedern wieder eine gute Möglichkeit zu Gesprächen und zum Netzwerken. Unterstützt wurde die Veranstaltung am 24. Januar im Restaurante del Lago in Mexiko-Stadt von den Premium-Partnern [→] Monex und [→] Willscot

 

CAMEXA-Präsident Dr. Edmund Duckwitz (Von Wobeser y Sierra, S.C.) begrüßte die Gäste, darunter den Chef der EU-Delegation in Mexiko, Klaus Rudischhauser, und den Gesandten an der Deutschen Botschaft in Mexiko, Ludger Siemes.

 

Dr. Duckwitz sagte, dass CAMEXA die neue Regierung in ihrem Kampf gegen die Korruption unterstützt. Zugleich unterstrich er das Interesse der Kammer, den Ausbau des Mexikanischen Modells der dualen Berufsausbildung weiterhin mitzugestalten.

 

Der Kammerpräsident bedauerte die Auflösung der Regierungsagentur Proméxico: "Sie war ein wichtiger Partner für CAMEXA und für die Unternehmen". Die Kammer werde nun im Rahmen ihrer Möglichkeiten die Unterstützung für Unternehmen weiter ausbauen.     

Neujahrsempfang von CAMEXA Bajío

Gute Stimmung zum Jahresauftakt: Das CAMEXA-Büro für das Bajío hatte am 22. Januar ins Café Moser in Querétaro geladen, um gemeinsam mit den Mitgliedern das Jahr 2019 einzuläuten. Über den gelungenen Abend freuten sich (von links nach rechts): Alfonso Caballero (Managing Director Mexico, Senator International), Tanja Fink (Assistant Manager & Strategic Marketing, WMP Mexico Advisors), Dr. Edmund Duckwitz (CAMEXA-Präsident, Von Wobeser y Sierra, S.C.), Jimena Kreusler (Managing Director, German Centre Mexico) und Thomas Meller  (Leiter des CAMEXA-Büros im Bajío).      


Anzeige

 

 

German Centres weltweit: Ein Netzwerk, das verbindet

German Centres gibt es in China, Mexiko, Russland und Singapur. Also genau dort, wo Märkte komplex und herausfordernd sind. Das erste German Centre wurde 1995 von der Landesbank Baden-Württemberg in Singapur gegründet. 

 

Im Laufe der Zeit haben mehr als 2.000 Unternehmen davon profitiert, dass die German Centres eine exzellente Adresse für clevere Lösungen "Made in Germany" sind. Das German Centre Mexico ist ein gutes Beispiel dafür: Mit seinen Mieterfirmen, Service Partnern und der deutschen und lokalen Commu­nity ist es eine einzigartige Quelle für Wissen und Erfahrung. 

 

Erfahren Sie mehr über die Idee der German Centres und die Häuser, die Ihnen beste Bedingungen zum Arbeiten, Netzwerken und Geschäfte Machen bieten.


Indira Miranda ist neue Leiterin der Mitgliederabteilung

Indira Miranda Anzo (33) leitet fortan die CAMEXA-Mitgliederabteilung. Sie ist Nachfolgerin von Tatjana Heinrich, die aus persönlichen Gründen nach Deutschland zurückgekehrt ist.

 

Indira Miranda absolvierte einen Teil ihrer schulischen Laufbahn in Deutschland. Anschließend studierte sie Handel und International Business an der Universität La Salle Cuernavaca in Verbindung mit der Escuela Universitaria de Estudios Empresariales de Zaragoza (Spanien).

 

Seit 2011 ist Indira Miranda bei CAMEXA in der Abteilung Trade and Invest tätig, wo sie für die Sektoren Gesundheit sowie Nahrungsmittel und Getränke zuständig war. Seit 2012 organisierte sie den Fachkongress „Health – Made in Germany“, der jährlich Gesundheitsexperten aus Mexiko und Deutschland zusammenbringt.

 

Ihre Vorgängerin Tatjana Heinrich war fünfeinhalb Jahre für CAMEXA tätig, bevor sie jetzt nach Deutschland zurückging. Tatjana Heinrich dankt allen Kammermitgliedern für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und die vielen bereichernden Erfahrungen, die sie im Laufe ihrer Tätigkeit bei CAMEXA gemacht hat.

Anzeige

 

 

WMP mit neuem Büro in Querétaro

 

WMP Mexico Advisors eröffnet neues Büro in Querétaro, Centro Sur (Av. Del Cimatario 435). Insgesamt unterhält die Unternehmensberatung nun fünf Büros in Mexiko (Querétaro Juriquilla, Mexiko Stadt - Santa Fe, Mexiko Stadt - Insurgentes und Puebla) und unterstützt mit über 120 Mitarbeitern meist internationale Unternehmen beim Aufbau und Betrieb ihrer Niederlassung in Mexiko.

 

WMP Mexico Advisors bietet Beratungsdienstleistungen in den Bereichen Steuern, Finanzen, Recht und Personal.  Dank der langjährigen internationalen Geschäftserfahrung und der lokalen Präsenz in Mexiko kennt WMP die Herausforderungen, vor welche die Muttergesellschaften und die Auslandsniederlassungen im Alltag gestellt werden und präsentiert ihnen maßgeschneiderte Lösungen für jede Situation.

 

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme und beraten Sie gerne persönlich. 

I: www.wmp.mx

E: wagner@wmp.mx

T: +52 442 209 6870 

16. Lateinamerika-Konferenz der Deutschen Wirtschaft in Berlin

Am 19. Februar 2019 lädt die Lateinamerika-Initiative der Deutschen Wirtschaft zur 16. Lateinamerika-Konferenz der Deutschen Wirtschaft im Haus der Deutschen Wirtschaft in Berlin ein.

 

Peter Altmaier, Bundesminister für Wirtschaft und Energie, hat seine Teilnahme ebenso zugesagt wie Miguel Vargas, Außenminister der Dominikanischen Republik.

 

Ein Schwerpunktthema sind die Innovationspotenziale in drei Schlüsselbranchen des Kontinents: Bergbau, Industrie und Landwirtschaft.

 

Weitere Informationen und das Anmeldeportal finden Sie auf der Veranstaltungsseite.

Anzeige

 

GRUPO FINANCIERO MONEX: Agilität, damit Ihr Geld für Sie arbeitet 

Agilität ist für uns unverzichtbar, um die hohen Erwartungen unserer Kunden zu erfüllen. Bei Grupo Financiero Monex wissen wir, dass eine agile Bank Voraussetzung dafür ist, das Vermögen unserer Kunden zu steigern.

 

Unsere Abteilungen für Geschäftskunden und Privatkunden bieten Ihnen Produkte, die dafür sorgen, dass Ihr Geld ständig für Sie arbeitet.  

 

Monex hat 36 Büros in Mexiko sowie Niederlassungen in den USA (Los Angeles, Washington, D.C., New York, San Antonio und Houston), Kanada (Toronto), Großbritannien (London), Spanien (Madrid) und den Niederlanden (Amsterdam).

[→] Monex

Andreas Lehe ist neuer Vorsitzender der Geschäftsführung bei Audi México

Seit Jahresbeginn ist Andreas Lehe (50) der CEO und Vorsitzende der Geschäftsführung bei Audi México. Sein Vorgänger Alfons Dintner (55) übernimmt eine neue Aufgabe in der Audi AG.  

 

Lehe  ist bereits seit 23 Jahren für Audi tätig. Nach der Ausbildung zum Galvaniseur absolvierte der gebürtige Koblenzer ein Studium der Werkstofftechnik. Im Konzern gilt der Diplom-Ingenieur als ausgewiesener Experte für Oberflächentechnik. In Ingolstadt hatte er zuletzt die Lackiererei geleitet, bevor er im Oktober 2017 nach Mexiko wechselte.

LBBW feierte zehnjähriges Bestehen in Mexiko

Das zehnjährige Bestehen der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) in Mexiko feierte das Team der LBBW-Repräsentanz am 15. November gemeinsam mit 120 Gästen im German Centre.

 

Aus der Zentrale in Deutschland waren die Vorstandsmitglieder Dr. Christian Ricken und Karl-Manfred Lochner zu der Veranstaltung angereist. Zu den Gästen zählten auch Deutschlands Botschafter Peter Tempel, der CEO von Bancomext Francisco Gonzalez sowie der CAMEXA-Präsident Dr. Edmund Duckwitz (Von Wobeser y Sierra, S.C.).

 

Die LBBW Mexico vergibt lokale Finanzierungen an Tochtergesellschaften deutscher Unternehmen.

Hettich mit neuen Büroräumen

Der Mexiko-Vertrieb des Herstellers von Möbelbeschlägen Hettich hat eine neue Adresse. Die neuen Büroräume befinden sich in der Calle Río Nilo # 88 in der Delegacion Cuauhtémoc in Mexiko-Stadt. Gleichzeitig gab es einen Grund zum Feiern: Geschäftsführer Matthias Bracke und sein 25 Mitarbeiter starkes Team konnten das achtjährige Bestehen von Herrajes Hettich in Mexiko feiern.

[→] Hettich

JA Del Río weitet Dienstleistungen auf Zentralamerika aus

Der Dienstleister für Buchhaltung, Steuern und Gehaltsabrechnung JA Del Río weitet sein Angebot auf Zentralamerika aus. Das Unternehmen, das über eine 30jährige Erfahrung auf dem mexikanischen Markt verfügt, ist künftig auch in  Honduras, Guatemala, El Salvador, Nicaragua, Costa Rica, der Domonikanischen Republik und Panama vertreten.

[→] www.jadelrio.com

Kindergarten der Deutschen Schule in Mexiko-Stadt: Expats sollten ihre Kinder rechtzeitig anmelden

Die Leiterin der Kindergärten Lomas de Chapultepec und La Herradura der Deutschen Schule in Mexiko-Stadt, Karin Mehldau, weist darauf hin, dass Expats, die ihre Kinder im Kindergarten anmelden möchten, sich bereits bevor sie nach Mexiko kommen mit ihr in Verbindung setzen sollten, weil sonst die Chancen auf einen freien Kindergartenplatz gering sind. Dies sei gerade in den besonders stark nachgefragten beiden Kindergärten im Westen der Stadt der Fall.   

 

Wichtig sei es daher, dass die Personalverantwortlichen in Unternehmen mit Expats aus Deutschland ihre Mitarbeiter rechtzeitig informieren.

 

Kontakt: kinder.herradura@humboldt.edu.mx; kmehldau@humboldt.edu.mx 

 - -- ---- CHANCEN --- -- -

 

 

Gipfel Latam Mobility 2019

 

Latam Mobility lädt zum Lateinamerika-Gipfel für nachhaltige Mobilität. Der [→] Latam Mobility Summit findet am 13. und 14. Februar in Mexiko-Stadt statt.

 

CAMEXA-Mitglieder erhalten einen 20-prozentigen Nachlass auf den Eintrittspreis unter Nennung des Codes summit2019.

 

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte info@latamobility.com.

 

► Round-Table Mexiko am 18. Februar in Hannover

 

Experten analysieren am 18. Februar 2019 in der IHK Hannover die Perspektiven für Mexiko. Themen sind die neue Regierung, das Freihandelsabkommen USMCA und das aktualisierte Abkommen mit der EU. "Müssen deutsche Unternehmen ihre Positionierung und Geschäftschancen in Mexiko anlässlich der aktuellen Ereignisse überdenken?" ist die übergeordnete Frage.

 

Unter den Teilnehmern sind Mexikos Botschafter in Deutschland Rogelio Granguihome Morfin, Stafan Raab von WMP Mexico Advisors und der CAMEXA-Geschäftsführer Johannes Hauser.

 

[→]  Veranstaltungsseite

 

► Mexiko auf neuen Wegen? Infoveranstaltung in Hamburg

 

Der Lateinamerika Verein lädt ein zur Veranstaltung "Mexiko auf neuen Wegen? Aussichten unter Präsident López Obrador" am 21. Februar in Hamburg. Neben Vertretern aus Medien und Wissenschaft wird CAMEXA-Geschäftsführer Johannes Hauser teilnehmen. Details entnehmen Sie dem [→] Programm (PDF).

 

► Hessischer Exportpreis 2019

 

Zum fünften Mal vergeben das hessische Wirtschaftsministerium und die Handwerkskammer Hessen in diesem Jahr den Hessischen Exportpreis. Drei hessische Unternehmen werden in den Kategorien Handwerk, Dienstleistung und Beratung sowie Industrie und Handel für besonders erfolgreiche Strategien im Auslandsgeschäft prämiert. Die Bewerbungsfrist endet am 28. Februar 2019.

 

 Ausgezeichnet werden die Preisträger im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung am 18. Juni in der IHK Wiesbaden. Verbunden ist der Preis mit der Produktion eines professionellen Imagefilms in Deutsch und Englisch, den die Firmen zur Vermarktung einsetzen können.

 [→] Mehr


► Suche nach Investoren

 

Quarder de Mexiko sucht einen Investoren, um eine Metallisierungsanlage für Automobil-Scheinwerfer-Komponenten aufzubauen. Das Unternehmen ist im Parque Industrial Tecnológico Innovación in Querétaro ansässig. Kontakt: Jürgen Kossmehl, Partner BU / New Business Development, Quarder de México. Mail:
Correo: jkossmehl@quarder.com.

 

  CAMEXA vermietet Büroräume

 

CAMEXA vermietet großzügige, komplett renovierte Büroräume in Bosque de Ciruelos 130 (Bosques de las Lomas) in Mexiko-Stadt.

 

Details:

- 311 Quadratmeter Gesamtfläche

- 8 Parkplätze (im Parkhaus)

- Helle Büroräume (3 Privatbüros, 2 Konferenzräume, Großraumbüro)

- Wachpersonal, kontrollierter Zugang

- Zwei Fahrstühle

 

Informationen:

Ricardo Gómez, Verwaltungsleiter CAMEXA 

E-Mail: a.contabilidad(at)ahkmexiko.com.mx

Telefon: +52 (55) 1500 5900

 

[→] PDF mit Fotografien der Immobilie  

Hinweis: Wir stellen Ihnen die Informationen zu unseren Mitgliedsunternehmen sowie in der Rubrik "Chancen" nach bestem Wissen zur Verfügung, können aber für die Richtigkeit und Seriosität der Inhalte keine Gewähr übernehmen.

Aktualisiert: Unsere Spezialangebote für Mitglieder

Die aktualisierte Broschüre mit Spezialangeboten für CAMEXA-Mitglieder steht jetzt für Sie zum Download bereit. Sie bietet attraktive Preisnachlässe bei ausgewählten Partnern der Kammer,  u.a. in Hotels, Restaurants und bei verschiedenen Dienstleistern. [] Plan de Beneficios


Aktuelle Informationen zu Geschäftschancen und Entwicklungen auf dem mexikanischen Markt


Möchten Sie sich für diesen Newsletter anmelden? Oder möchten Sie den Newsletter abbestellen? 

 Dann schreiben Sie bitte an Björn Lisker

Eine Auswahl der zurückliegenden Ausgaben finden Sie im Archiv

Datenschutzrechtlicher Hinweis

 

Sie haben an Ihre E-Mailadresse eine Mail mit dem Hinweis auf diese Ausgabe des CAMEXA-Newsletters erhalten, weil Sie sich in den Mailverteiler für den Newsletter der AHK Mexiko eingetragen haben. Wenn Sie glauben, diese Mail irrtümlich erhalten zu haben oder wenn Sie sich aus dem Versand dieses Newsletters austragen möchten, senden Sie bitte eine kurze Mitteilung an:  prensa@ahkmexiko.com.mx.

 

Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang auch unsere ausführliche Datenschutzerklärung