Nr. 198 - 13. Juli 2022

Kontakt: Björn Lisker





Liebe CAMEXA-Mitglieder,

 

auf diesem Wege bedanke mich bei allen, die sich an unserer Mitgliederumfrage beteiligt haben. Es freut mich, dass die Umfrage auf eine große Resonanz gestoßen ist. Die Auswertung der Ergebnisse präsentieren wir Ihnen in der nächsten Ausgabe dieses Newsletters.

 

Wie Sie dieser Ausgabe entnehmen, ruht das CAMEXA-Team nicht wir sind selbstverständlich auch im Sommer für Sie da. Eine Übersicht über unsere Veranstaltungen im Juli und August finden Sie als PDF zum Herunterladen gleich nach diesem Grußwort.

 

Ich wünsche Ihnen eine interessante, aber natürlich auch erholsame Sommerzeit.

 

Mit freundlichen Grüßen,

 

Johannes Hauser
Geschäftsführer

Download
Übersicht über die Kammeraktivitäten Juli-August 2022
Actividades_CAMEXA 2022_Julio-Agosto-202
Adobe Acrobat Dokument 615.0 KB

CAMEXA überreicht 59 Zertifikate in Coahuila

59 Studentinnen und Studenten erhielten die Zertifikate von der staatlichen Zertifizierungsstelle CONOCER und CAMEXA. Die Studenten gehören zur 9. Generation, die von der COPARMEX Sureste koordiniert wird. Die Zeremonie war Teil des Nationalen Treffens zur Dualen Ausbildung, das am 6. und 7. Juli in Saltillo stattfand.


CAMEXA war Co-Organisatorin der Veranstaltung, an der sich auch die Allianz für Duale Ausbildung des DIHK beteiligte. Mit Unterstützung des Sponsoring-Programms der CAMEXA-Repräsentanz in Nuevo León gelang es, die Teilnahme des Experten für Arbeitsdidaktik Dr. Hans Jürgen Lindemann zu sichern. Er sprach darüber, wie wichtig es ist, auch Themen anderer Disziplinen wie Digitalisierung und Nachhaltigkeit in die duale Ausbildung zu integrieren. Zudem gab er eine Vielzahl praktischer Tipps für eine verbesserte Lehre. CAMEXA dankt allen Unternehmen, die sich am Sponsoring - Programm von CAMEXA Norte beteiligen.

Auslandsgeschäft deutscher Unternehmen auf Schlingerkurs

Erst Corona-Krise, dann Lieferkettenprobleme und in diesem Jahr der russische Angriffskrieg sowie ein neuerlicher Lockdown in China – die global engagierten deutschen Unternehmen sehen keine Verschnaufpause. Im Gegenteil: In den meisten Teilen der Welt stellen sie sich dem jüngsten AHK World Business Outlook zufolge auf anhaltend schlechtere Geschäfte ein.


Für die Untersuchung des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) haben die deutschen Auslandshandelskammern (AHKs) rund 4.200 Mitgliedsunternehmen an ihren jeweiligen Standorten in allen Weltregionen befragt. Über ein Drittel davon (37 Prozent) gehen von einer Verschlechterung der Wirtschaftsleistung vor Ort aus – mehr als doppelt so viele wie noch im Herbst des vergangenen Jahres.

Download
World Business Outlook Frühjahr 2022
Hier finden Sie die Zusammenfassung der Ergebnisse des "World Business Outlook" vom Frühjahr 2022.
AHK World Business Outlook Frühjahr 2022
Adobe Acrobat Dokument 909.3 KB

Mexiko im Fokus: Aktuelle Mexiko-Informationen von GTAI

Sind Sie auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung? Dann besuchen Sie die Stellenbörse auf der CAMEXA-Homepage:

Finden Sie qualifiziertes Personal in unserer Stellenbörse:

Das 11. Exportforum der IHK-Arbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz / Saarland bietet am 31. August und 1. September ein umfassendes Informationsprogramm zu den Themen Zoll und Exportkontrolle. Die AHK Mexiko ist bei der Veranstaltung mit dabei.  Informationen zu der Veranstaltung finden Sie hier.


Auch in diesem Jahr wird die Veranstaltung wieder durch eine "AHK Lounge" ergänzt, die eine individuelle Länderberatung bietet. Weitere Informationen finden Sie hier.

Mit CAMEXA sparen: Preisnachlässe für Mitglieder in Hotels, Restaurants und bei anderen Dienstleistern

BASF feierte die LGBTQ+-Gemeinschaft

Der mittlerweile 44. Umzug der LGBTQ+-Gemeinschaft färbte am 25. Juni das Zentrum von Mexiko-Stadt bunt. Mit dabei waren 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von BASF Mexiko aus den Büros und Produktionsstätten in Mexiko-Stadt, dem Bundesstaat Mexiko, Puebla und Tamaulipas.


Die Mitarbeiter nahmen nicht nur an dem Umzug teil, sie zeigten ihre Unterstützung auch, indem sie im gesamten Juni die Regenbogen-Fahne der LGBTQ+-Gemeinschaft vor den BASF-Standorten hissten. An einigen Standorten bemalten sie zudem die Eingangsbereiche mit den symbolträchtigen Farben.
 

Information und Fotos: BASF Mexicana

Kongress "Automotive Logistics & Supply Chains"

 

Vom 15. bis zum 17. November 2022 findet in Mexiko-Stadt die Konferenz „Automotive Logistics & Supply Chains“ statt. Veranstalter ist Ultima Media London, ein Tochterunternehmen des Süddeutsche Verlags München. Experten werden die aktuelle internationale Lieferkettensituation darstellen und die daraus resultierenden Herausforderungen speziell für Mexiko aufzeigen. Aus dem Programm:

 „Bringing leaders back together in person at a critical time for the Mexican industry. Sessions will explore solutions for mitigating against ongoing logistics and supply disruptions in the post-Covid ‘never normal’. Case studies will demonstrate how automotive manufacturers should work together with logistics providers to design the most efficient material flows, packaging equipment, shipping networks and export trade routes. And special workshops on ensuring security and quality delivery in Mexico, from using strategically located facilities to alternative transport modes along with opportunities to digitalise processes, automate information flow and use connected data to create more predictive supply chain planning across Mexico and North America.“

 

Die Liste der bereits bestätigten Sprecher findet sich -> hier.

-> Weitere Informationen und Anmeldung.

Buchprojekt über den Jaguar sucht Sponsoren

Carlos Navarro Serment ist ein begeisterter Anwalt des Jaguars und setzt sich für den Erhalt von dessen bedrohtem Lebensraum ein. Um für das Thema zu sensibilisieren, plant er ein Buchprojekt über die größte Wildkatze Lateinamerikas. Er lädt interessierte Unternehmen ein, sich an dem Projekt als Sponsoren zu beteiligen. Es besteht die Möglichkeit, die Namen der Sponsoren in dem Buch zu erwähnen.

 

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem nachfolgenden Dokument:

Download
Libro Jaguar Resúmen Ejecutivo.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.5 MB

Kontakt:

Carlos Navarro Serment: cnavser@hotmail.com

In der Ausgabe des Mexiko Podcast am Freitag, den 15. Juli, hören Sie u.a. ein Interview mit dem Anwalt Rupert Hüttler von der Kanzlei Von Wobeser y Sierra zum Thema Lieferketten-Gesetz und was Unternehmer in Mexiko jetzt tun sollten.

 

Sie finden die Ausgabe auf www.mexikopodcast.info sowie auf den bekannten Streaming-Plattformen.

  

Der Mexiko Podcast erreicht Sie mit der Unterstützung der folgenden CAMEXA-Mitglieder:

Acensblue
Evonik
German Centre Mexico
Global Mobility Partners
ICUnet Group
Kern-Liebers
Kloemecom
Rödl & Partner
Store KM
Von Wobeser y Sierra

Entdecken Sie weitere CAMEXA-Informationen:



Datenschutzrechtlicher Hinweis

 

Sie haben die Mail mit dem Hinweis auf diese Ausgabe des CAMEXA-Newsletters erhalten, weil Sie sich in den Mailverteiler für den Newsletter der AHK Mexiko eingetragen haben. Wenn Sie glauben, diese Mail irrtümlich erhalten zu haben oder wenn Sie sich aus dem Versand dieses Newsletters austragen möchten, senden Sie uns bitte eine kurze Mitteilung per Mail.


Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang auch unsere Datenschutzerklärung.